Aufzugsnotrufsystem

All-IP und modular aufgebaut

Lift eye-P Emergency Call System: Aufzugsnotrufgerät EN 81-28 und EN 81-70 konform, trittfestes Metallgehäuse für Montage am Kabinendach, Netzteil 230V AC, Betriebsspannung 13,2 V DC, Li-Ionen Akku für mehrstündigen Notstrombetrieb, Notruftaster am Gerät, hochwertigem Mikrofon und Lautsprecher, 3G Mobilfunkmodul für SIM Datenkarte, Kamera und Notlicht.

Das Kleine – Notruf

Lift eye-P "BoX2"

Das Lift eye-P BoX2 Aufzugsnotrufsystem ist durch ein trittfestes Metallgehäuse geschützt und wird auf dem Kabinendach des Aufzuges montiert. Die „BoX2“ wird mit einem 230V AC versorgt und hat ein Mobilfunkmodul mit Antenne integriert. Das System kann herstellerseitig mit einer SIM Datenkarte (M2M) ausgestatte werden, welche den Aufzugsnotruf verschlüsselt und geschützt im VPN an die Leitstelle überträgt.

Das System ist für mehrere Stunden notstromversorgt und entspricht den Normen EN 81-28 und EN 81-70.

Das Aufzugsnotrufsystem ist mit montagefreundlichen Klemmsteckern ausgestattet, an denen Piktogramm-Leuchten und Notrufkreise angeschlossen werden. Für den Notrufkreis „Kabinendach“ ist die Notruftaste an der Gehäuseseite bereits vorinstalliert. Zur Inbetriebnahme ist nur mehr die Notruftaste aus dem „Schacht“, die Notruftaste aus der „Kabine“ und das Kabinennotlicht mit der Emergency Cam anzuschließen.

Nur bei Notruf aus der Kabine kann die Notrufzentrale Livebilder zur Notrufverifizierung abrufen.

Mit einer Anbindung an eine Notrufzentrale (nach EN 50518) nutzt das Aufzugsnotrufsystem so den neuesten Stand der Technik und spart nicht nur dem Betreiber Kosten, sondern gibt dem Fahrgast auch mehr Sicherheit.

Lift eye-P BoX2 und Emergency Cam

Das Große – Notruf & Fernüberwachung

Lift eye-P "BoX2" & "Control"

Lift eye-P BoX2 Emergency Cam und Control

Das AufzugswärtermodulControl“ stellt eine Ergänzung zum Aufzugsnotrufsystem Lift eye-P „BoX2“ dar. Control erlaubt die Aufzugsfernüberwachung (gemäß ON B2458) und prüft die Bündigkeit, das Kabinenlicht, den physischen Verschluss der Türen des Aufzugs und den Sicherheitskreis vollautomatisch. Kommt es zu einem unzulässigen Betriebszustand des Fahrstuhl, zum Beispiel durch die Fahrt mit offener Türe, wird der Aufzug durch Control automatisch stillgesetzt. In Österreich lässt sich so das Betriebskontrollen-Intervall auf bis zu drei Monate ausweiten.

Wenn gefordert: Lift eye-P Intercom bietet für Aufzüge mit einer Förderhöhe von über 35 m oder für Hydraulikaufzüge eine Sprechverbindung zwischen dem Befreiungspersonal und der eingeschlossenen Person in der Aufzugskabine.

Ob es wirtschaftlich sinnvoll ist, Ihren Aufzug mit einer Fernüberwachung bzw. Aufzugswärtermodul auszustatten, prüft mit Ihnen in Österreich ihr Sachverständiger.

Total Modular

Lift eye-P Emergency Call System

Das Basisgerät für das Lift Eye-P Notrufsystem ist immer die Lift eye-P „BoX2“.

Die „BoX2“ kann modular erweitert werden. Das Aufzugsnotrufsystem kann so an technische, organisatorische und bauseitige Anforderungen einer Aufzugsanlage angepasst werden. Mit folgenden Komponenten ist das Notrufsystem für Aufzüge erweiterbar:

Komponenten

für das Aufzugsnotruf-System Lift eye-P

Das Lift eye-P Notrufsystem für Aufzüge lässt sich aufgrund der modularen Bauweise problemlos nachrüsten. Betreiber können hier den modernen kostengünstigeren Datentarif (Mobilfunkanschluss mit SIM Datenkarte) nutzen. Wichtig ist, dass der Notruf aus dem Aufzug den technischen Anforderungen der EN 81-28 und 81-70 erfüllt. So wird sichergestellt, dass keine Anrufe verloren gehen.

Lift eye-P Emergency Cam

Vorkonfigurierte Kamera mit Notlicht und Helligkeitssensor, in einem gegen Vandalismus geschützten Edelstahlgehäuse für senkrechte oder waagrechte Montage im Fahrkorb des Aufzuges.

Lift eye-P Intercom

Sprechverbindung inkl. Telefonhörer zw. Triebwerksraum und Aufzugskabine bei Förderhöhen > 35m, Hydraulikaufzügen oder triebwerksraumlosen Aufzügen.

Lift eye-P Aufzugswärtermodul Control nach ON B2458

Fernüberwachung – mit Fehlererkennung durch permanente Überwachung des Aufzuges.

Lift eye-P Bedienteil für Control

Optional für Control ein abgesetztes Bedienteil (Steuerungskasten).

Lift eye-P Router

Vorkonfigurierter Router mit SIM Datenkarte (M2M) für eine vom Fahrkorb abgesetzte Montage im Liftschacht des Aufzuges.

Kontakt herstellen

Aufzugnotruf auf den neuen Stand der Technik bringen.